· 

Sternstunde im Chiemsee

Marcus Joas gewinnt das Vollmondschwimmen 2020

 

Immenstadt. Im Schraml-Strandbad in Prien wurde vom TSV Bad Endorf das diesjährige Vollmondschwimmen im Chiemsee ausgetragen. Statt der sonst üblichen 300 Teilnehmer durften sich in diesem Jahr nur 150 Starter auf die gut zwei kilometerlange Strecke begeben, die durch beleuchtete Richtungs- und Orientierungsbojen gekennzeichnet war.

 

Trotz der strengen Corona-Auflagen wie das Tragen von Mundschutz schon vor dem Einlass zum Sportler-Gelände, Messung der Körpertemperatur sowie Desinfektion der Hände waren alle Aktiven von der Organisation begeistert.

 

Der Start erfolgte in acht Startgruppen mit maximal 19 Athleten und einem Startabstand von drei Minuten unter Einhaltung der Abstandsregeln, die auch auf der Wettkampfstrecke galten. Die Gruppen waren nicht nach Leistung gesetzt, sondern ausgelost worden, so dass es möglichst nicht zu Duellen unter gleichschnellen Schwimmern kommen konnte. Alle Sportler waren mit einer Restube-Boje mit LED-Lichtern ausgestattet, so dass es aussah, als würden auf dem See lauter Glühwürmchen schwimmen.

 

Marcus Joas vom TV 1860 Immenstadt, der durch das Los in die letzte Startgruppe gelost worden war, startete um 22.21 Uhr und kämpfte sich erbarmungslos an einem Schwimmer nach dem anderen vorbei. Da Joas beim letzten Freiwasserwettbewerb im Simssee als Zehnter aus dem Wasser gestiegen war, hatte den Städtler im Chiemsee niemand auf der Rechnung. Außerdem bestritt Marcus auch seinen ersten Wettkampf bei Nacht. Als der 20-jährige Immenstädter nach 28:16 Minuten aus dem Wasser kam, überprüfte einer der Organisatoren sogar die Zeitmessung. Er kam jedoch ebenfalls zu dem Ergebnis, dass Joas tatsächlich der Schnellste im Ziel gewesen war. So hieß der diesjährige Gesamtsieger des Vollmondschwimmens im Chiemsee Marcus Joas. Den Favoriten Nicky Lange vom SK Sparta Konstanz (28:49) hatte der junge TVI-Schwimmer damit auf Platz zwei verwiesen. Dritter wurde Alvarez Domingo (ESO Swimming Team). Selbstverständlich gewann Joas auch die Juniorenwertung vor Valentin Hofmann (Rohrdorf-Thansau) und Laurenz Privo (Passau). (jo.)