· 

TVI-Schwimmer auch im Freiwasser mit Erfolgen

Immenstadt. Auch bei den Deutschen Meisterschaften im Freiwasserschwimmen in Burghausen fehlte die Schwimmabteilung des TV 1860 Immenstadt nicht. An vier Veranstaltungstagen wurden im Wöhrsee die einzelnen Wettkämpfe im Einzel ab einer Länge von 2,5 km und diverse Staffelwettkämpfe ausgetragen.

 

Aufgrund der warmen Wassertemperatur von stets über 26 Grad gab es keine Probleme mit Frieren, sondern eher mit zu warmem Wasser.

 

Am ersten Wettkampftag schaffte es Simon Joas (Jg. 2002) nach staureicher Anreise gerade noch rechtzeitig zur Akkreditierung und an den Start über 7,5 km. Obwohl die Startvorbereitung praktisch entfiel und er aus dem Auto direkt in den See musste, schwamm Simon in 1:39,24,85 elf Minuten schneller als im Vorjahr und belegte damit Rang 22.

 

Am Abend des gleichen Tages wurden die Staffelrennen über 4 x 1,25 km mixed ausgetragen. Hier schwamm das TVI-Team in der Besetzung Sigrid Leistner|Birgit Joas|Felix Kauper|Simon Joas als sechstplatzierte Staffel ins Ziel. Kauper (Jg. 2007) bestritt hier seinen ersten Freiwasser-Einsatz und traute sich völlig unbeeindruckt neben prominenten Startern wie Leonie-Antonia Beck und Ruwen Straub ins Wasser.

 

Der gesamte zweite Wettkampftag war reserviert für alle Rennen über 2,5 km. Hier schwamm Sigrid Leistner in der Altersklasse 45 nach 39:12,42 als Achte der AK ins Ziel. Kurz danach schlug Birgit Joas (39:29,91) im Ziel an und wurde Sechste in der AK 50. Auch Felix Kauper wagte sich auf die zwei 1,25-km-langen Runden im Wöhrsee. Er beendete sein Rennen nach 39:22,69 und belegte damit im Jahrgang 2007 Platz 21.

 

Über 5 km starteten Sigrid Leistner, Rodrigo Nebel und Julian Stöss. Leistner stieg nach 1:22,57,38 aus dem Wasser und war damit wieder Achte ihrer Altersklasse. Nebel beendete seinen Wettkampf nach 1:06:48,89. Damit wurde er in der AK 40 Fünfter – Allerdings bewegten sich die fünf Erstplatzierten seiner AK innerhalb nur weniger Sekunden.

 

Ein einsames Rennen über die vier Runden à 1,25 km schwamm Julian Stöss. Er musste sich seinen Weg durch den See allein suchen. Weder vor noch hinter ihm reihten sich Mitstreiter ein. Stöss holte bei diesem Wettkampf jedoch die erste Medaille für den TVI: In der Altersklasse 30 wurde Stöss deutscher Vizemeister!

 

Im letzten Wettkampfabschnitt wurden noch die Staffeln der Masters über 3 x 1,25 km mixed ausgetragen. Hier war der TVI mit zwei Teams am Start. In der jüngeren Staffel (Wertungsklasse unter 120 Jahre; hier wird das Alter der Staffelschwimmer addiert) in der Besetzung Marcus Joas|Rodrigo Nebel|Sigrid Leistner reichte es am Ende nach 51:28,68 zu Platz vier. Die ältere Staffel mit Florian Müller|Julian Stöss|Birgit Joas freute sich nach 55:24,41 hinter den Teams vom Berliner TSC und den BSC Robben über Bronze. (jo.)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0