· 

Medaillenränge in Haunstetten und Pfronten

Immenstadt. Einen neuen Wettkampf testete die Schwimmabteilung des TV 1860 Immenstadt in Haunstetten beim Vergleich der „Bezirkszwerge“.

Am Start waren Roman (Jahrgang 2013) und Tabea (2015) Zähringer. Roman siegte über 25m Freistil-Beine, 25m Rücken und 25m Freistil und zeigte sich am Start fast so routiniert wie „die Großen“. Tabea war die jüngste TVI-Schwimmerin aller Zeiten, die mit ihren 3 Jahren erstmals Wettkampfluft schnupperte. Sie gewann als einzige Starterin des Jahrgangs 2015 über 25m Freistil-Beine, wäre jedoch auch bei den zwei Jahre älteren Mädchen noch mit aufs Siegerpodest geschwommen.

Beim Internationalen Falkensteinschwimmen in Pfronten starteten Theresa Militzer, Alina Mettler, Hanna und Clara Hindelang (alle Jahrgang 2009) sowie Angelina Keist und Isabella Bayer (beide 2008). Bei allen ging es darum, Wettkampferfahrungen zu sammeln und -routine zu entwickeln.

Für Hanna Hindelang sprang dabei eine Gold- und für ihre Schwester Clara eine Silbermedaille heraus. Alina Mettler erkämpfte sich je einmal Silber und Bronze.

Angelina Keist, die ebenfalls Silber und Bronze gewann, erschwamm außerdem die Qualifikation für die Schwäbischen Jahrgangsmeisterschaften. Erfolgreichste TVI-Starterin in Pfronten war Isabella Bayer, die sich dreimal Gold und einmal Bronze sicherte und ebenfalls die geforderte Norm für die Bezirksmeisterschaften erfüllte. (jo.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0